#06 WARUM Dein TRAINING TRACKEN?

#06 WARUM Dein TRAINING TRACKEN?

Einige von euch tragen ihr Training regelmäßig in SugarWOD ein, andere nutzen die App allerdings nur zum Ansehen des nächsten WOD´s. Training tracken? Nö, wieso sollte ich das machen? Das erkläre ich dir hier...
Wir benutzen SugarWOD nicht umsonst und bieten euch jederzeit die Möglichkeit, eure Ergebnisse zu tracken, auch von zu Hause aus. Es ist sogar möglich, eigene Workouts hinzuzufügen, auch, wenn sie nicht Inhalt der Class waren. Aber wieso der ganze Aufwand? Kann ich mir nicht einfach ein FitAID und einen Riegel schnappen und dann duschen gehen? Klar kannst du das, hier erkläre ich dir, welche Vorteile es hat dein Training zu tracken.

Nimmst du deine ERFOLGE wahr?

Du bist zur Zeit nicht zufrieden, alles ist blöd, die Gewichte fühlen sich schwer an und du wirst nicht besser? Die Pull-ups und Thruster bei Fran haben dich den letzten Nerv gekostet und du warst 2 Minuten langsamer als letztes Mal. Das Training war sehr anstrengend und du bist völlig fertig? Du zweifelst an deiner Leistung. Aber kein Training ist ein schlechtes Training. Beim letzten Mal, als du Fran gemacht hast, hast du die Pull-ups noch mit Band gemacht und bei den Thrustern 10 Kg weniger Gewicht auf der Langhantel gehabt.
Das weißt du aber nicht mehr, weil du es nicht eingetragen hast - also gehst du miesepätrig duschen. Deine Erfolge bleiben für dich unsichtbar.

Wie ist deine SELBSTEINSCHÄTZUNG?

Das Training war bisher sehr anstrengend. Jetzt kommt aber noch das Workout.
3 Runden - For Time mit 8 schweren Squat Cleans am Ende.
Du wirst nervös, weißt nicht, ob du das vorgegebene Gewicht so oft bewegen kannst. Hättest du deine letzten Clean-Sessions eingetragen, wüsstest du, dass du viel stärker bist als dir gerade bewusst ist. Somit könntest du dich besser selbst einschätzen und mit mehr Selbstvertrauen und Zuversicht das Workout rocken.

Hilf den Coaches dir zu helfen - Fremdeinschätzung

Aus Sicht unserer Coaches gilt das Gleiche... Wenn du vor einem Jahr zum letzten Mal deine Snatch Werte eingetragen hast, obwohl wir das ganze letzte Jahr gesnatcht haben, ist es für uns schwieriger einzuschätzen, ob du 50 Kg sauber bewegen kannst oder vielleicht sogar schon 60 Kg.
Fängst du im Workout gerade an abzuschalten, pushen die Coaches dich weiter, wenn sie wissen, dass du das Gewicht bewegen kannst. Unsere Coaches sind gut und wissen viel, aber jeden einzelnen Wert können wir uns leider auch nicht merken. Dafür haben wir ja SugarWOD. Also hilf uns, dir zu helfen!

UNTER-/ÜBERFORDERUNG vermeiden

Stell dir vor, in einem WoD stehen nicht die "Standard-Gewichte", sondern andere Zahlen. Du traust dich nicht recht, skalierst runter. Du beendest das WoD in 8 Minuten, obwohl der Schnitt 12 Minuten und länger arbeitet. Na, war das wohl doch zu leicht?

#Gegensituation: Du bist dir nicht sicher, nimmst das angegebene Gewicht und "singelst" 10 Wiederholungen. Als das Time Cap erreicht ist, hast du vielleicht ½ geschafft und bist einfach nur platt.

Wir versuchen mit dir das Beste aus jedem Workout rauszuholen und einen möglichst guten Trainingseffekt zu erzielen. Wenn du dich unterforderst, wirst du nicht besser: Die Muskeln adaptieren genauso wenig, wie sie wachsen. Wenn du dich überforderst, demotiviert dich das und im schlimmsten Fall kommt es zu Verletzungen und Überanstrengung.

Randnotiz...

Jedes Training ist wichtig! Man kann sich nicht in jedem Training verbessern und nochmal eine Schippe drauflegen. Durch das regelmäßige Tracken des Trainings kann man aber einen Trend erkennen, sowohl bei Gewichten, als auch bei der Geschwindigkeit und den Skills.

Im Kraftteil kann man sich natürlich ungefähr an seine Werte rantasten, aber das Ziel, z.B. genau 80% von seinem Back Squat Max zu nehmen, wird verfehlt. Training hat nichts mit Zufall zu tun. Hinter der kontinuierlichen Leistungs- und Kraftsteigerung steckt ein System. Dieses System funktioniert nur durch eine entsprechende Trainingssteuerung, die wiederum nur mit einer guten Trainingsdokumentation zustande kommt..

Nutze die vielen Vorteile für dich!

Wenn du nicht weißt, wie du deine Ergebnisse einträgst oder Probleme damit hast, Übungen hinzuzufügen, fühl dich frei, jemandem aus dem Team oder einen anderen Member anzusprechen und danach zu fragen. Es ist keine Schande: Alle Dinge müssen zuerst gelernt werden, bevor sie beherrscht werden können.
20.06.2019